Kontakt

Telefon 069 / 70 46 30
Fax 069 / 97 98 13 42
email info(at)physikalischer-verein.de
Büro Mo-Do 14 - 18 Uhr
Fr 14 - 19:00 Uhr

 

Forschungspreise - Eugen-Hartmann-Didaktikpreis

Eugen Hartmann-Didaktikpreis des Physikalischen Vereins

Der Preis aus dem Eugen-Hartmann-Fonds soll an Professor Dr.-Ing. E.h. Eugen Hartmann, den Gründer der Firma Hartmann & Braun erinnern, der einer der beiden maßgeblichen Gründer der Elektrotechnischen Lehranstalt des Physikalischen Vereins im Jahre 1889 war. Der Fonds wurde damals nach ihm benannt.

Der Förderpreis soll für die besten Staatsexamensarbeiten aus dem Fachbereich Physik der Goethe-Universität, Frankfurt am Main, verliehen werden, die der Verbesserung der Lehre der Physik in einer der folgenden Schularten oder entsprechenden Lehramtsstudiengänge dienen. Jährlich können drei Preise vergeben werden, und zwar
a) ein Preis an Studierende des Lehramtes für Gymnasien und der Oberstufe der Gesamtschulen,
b) ein Preis an Studierende des Lehramtes für Realschulen und Hauptschulen und
c) ein Preis an Studierende des Lehramts an Grundschulen oder Schulen für Lernhilfe.
Die Teilnahme an der Preisvergabe erfolgt auf Vorschlag der betreuenden Hochschullehrer/innen. Prämiert werden können Arbeiten, die im Laufe des letzten Jahres abgeschlossen wurden.

  • Dotation des Preises
    Die Mittel zur Vergabe des Preises werden aus den Erträgnissen des Eugen-Hartmann-Fonds des Physikalischen Vereins entnommen. Die Ausstattung des Fonds erfolgt durch ausdrücklich für diesen Zweck bestimmte Rücklagen des Physikalischen Vereins und/oder Spenden. Es werden jährlich bis zu drei Preise mit einer Dotierung von jeweils bis zu 500 € verliehen.

  • Das Preisrichter-Gremium
    Das Preisrichter-Gremium besteht aus je einem Vertreter oder einer Vertreterin der Institute, die wissenschaftliche Hausarbeiten für das Lehramt betreuen, also des Physikalischen Instituts, des Instituts für Angewandte Physik und des Instituts für Didaktik der Physik, sowie drei Lehrern oder Lehrerinnen der beteiligten Schulstufen, sowie je einem Vertreter oder einer Vertreterin des Hessischen Kultusministeriums, des Schuldezernats der Stadt Frankfurt am Main und des Physikalischen Vereins.

  • Die Preisverleihung
    Der Preis wird zusammen mit einer Urkunde übergeben, wobei davon ausgegangen wird, dass der Geldbetrag für die Fortsetzung der Arbeiten oder die Weiterbildung verwendet wird.

  • Die Stiftung des Preises erfolgte durch die Mitgliederversammlung des Physikalischen Vereins am 16. Februar 1998 in Frankfurt am Main